Aroma aus dem Kräutergarten:
Was passt zu welchem Fleisch?

Jetzt ist Zeit für frische Kräuter! Foto: pixabay

Der Kräutergarten grünt und blüht derzeit in seiner vollen Pracht. Oft weiß man garnicht wohin mit der üppigen Fülle. Was lässt sich womit kombinieren? Welches „Kraut“ zu welchem Fleisch? Wir haben einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, wie man die Aromen verschiedener Fleischsorten, mit jenen aus dem Kräutergarten optimal verbindet.

 

Die Verwendung von Kräutern beim Kochen, Braten oder Grillen wirkt sich nicht nur geschmacklich auf das Ergebnis aus, auch das Wohlbefinden nach einem (üppigen) Mahl wird positiv beeinflusst.

 

Schmeckt gut und tut gut

Jahrhundertealtes Wissen um die Wirkung einzelner (Küchen-)Kräuter macht klar, warum man gewisse Speisen traditionell mit bestimmten Kräutern würzt. Von antibakteriell bis verdauungsfördernd reichen die positiven „Nebenwirkungen“ – vieles verwenden wir unbewusst und tun uns damit Gutes, nicht nur weil´s uns dann besser schmeckt. Frische Kräuter, möglichst aus dem eigenen Kräutertopf sind natürlich zu bevorzugen. Sie sind nicht nur aromatischer, auch ihr Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und bioaktiven Substanzen ist am größten.

 

Volles Aroma aus dem Kräutergarten

Und auch bei der Verwendung der Kräuter ist das eine oder andere zu beachten. Grundsätzlich sollte man Kräuter, wie auch andere Gewürze so einsetzen, dass sie den Geschmack des Fleisches unterstreichen, aber nicht überdecken. Weiters ist zu beachten, dass manche Kräuter ihr volles Aroma erst beim längeren Beizen oder Mitgaren entwickeln, andere verlieren ihren Geschmack, wenn sie erhitzt werden oder verbrennen leicht – was beim Braten oder Grillen besonders zu berücksichtigten ist.

Diese Kräuter brauchen Hitze, um ihr volles Aroma zu entfalten:

  • Rosmarin
  • Oregano
  • Salbei
  • Thymian
  • Majoran
  • Lorbeer

 

Hitzeempfindlich und daher bitte erst nach dem Braten oder Grillen hinzufügen:

  • Basilikum
  • Petersilie
  • Minze
  • Dill
  • Estragon
  • Schnittlauch

 

Welches Kräutlein zu welchen Fleisch?

Nun stellt sich also nur noch die Frage, welche Kräuter man am besten zu welchem Fleisch kombinieren sollte. Klassiker, wie Saltimbocca alla Romana oder eine herrliche Lammkeule, machen aber schnell klar, dass manches Gericht ohne die richtige(n) Kräuter(mischung) geradezu undenkbar wäre. Die Tabelle gibt eine kleine Übersicht über die Kombinationsmöglichkeiten.

 

RindSchweinKalbLammHuhn
ThymianRosmarinEstragonThymianThymian
OreganoBasilikumBasilikumOreganoOregano
SchnittlauchSchnittlauchKerbelRosmarinRosmarin
MajoranSalbeiSalbeiMajoranSalbei
PetersiliePetersilieMinzeKoriander

 

Experimentierfreudigen empfehlen wir zum Abschluss ein Rezept für Schweinefilet-Rosmarin-Spieße, zu denen sich auch gegrillte Pfirsichhälften hervorragend als Beilage machen.

Viel Spaß beim Probieren und Kombinieren wünschen Ihnen Ihre steirischen Fleischer!