Die Zeit nutzen:
5 Tipps von Ihrem Fleischermeister

Steak roh und Gemüse aus einem Teller angerichtet, bereit zum Kochen
Zeit einmal etwas Neues auszuprobieren. Foto: pixabay

Die Kinder streiten schon am ersten Tag von früh bis spät, das W-LAN zu Hause entpuppt sich als höchst unterdimensioniert für einen 4-köpfigen Haushalt, die Großeltern rufen alle Stunden mal an, weil ihnen so langweilig ist und dann soll man plötzlich auch noch 3 Mahlzeiten am Tag auf den Tisch zaubern, damit die Laune nicht endgültig in den Keller fällt.

 

 Ja, wir hatten schon bessere Zeiten, aber mit ein bisschen Phantasie und guter Organisation holt man das Beste aus der Situation. Hier 5 Tipps von Ihrem Fleischermeister für „Zeiten, wie diese“.

 

  • Wir Fleischer haben für Sie geöffnet

Natürlich halten wir auch jetzt ein reichhaltiges Sortiment an frischen Fleisch- und Wurstwaren für Sie bereit, egal welches Rezept Sie schon längst mal ausprobieren wollten. Die nächste Fleischerei ist bestimmt nicht weit entfernt. Eine Übersichtskarte finden Sie unter der Rubrik „Steirische Fleischermeister“. Bitte informieren Sie sich aber noch über die teilweise geänderten Öffnungszeiten!

 

  • Endlich Zeit zum Kochen

Die unverhofft dazugewonnene Zeit in den eigenen 4 Wänden lässt sich durchaus auch sinnvoll nutzen. Bestimmt gibt es ein Kochbuch, in das Sie schon lange keinen Blick mehr geworfen haben oder ein Rezept, das Ihnen immer zu aufwändig war – nun haben Sie Zeit. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben etwas Gutes – nicht umsonst heißt es: „Essen hält Leib und Seel zusammen“ und wann hätten wir das nötiger als jetzt?

 

  • Rezeptideen auf „Herzhaft Essen“

3 Mahlzeiten am Tag zuzubereiten sind die meisten von uns nicht mehr gewohnt. Oft wird im Büro oder in der Schule gegessen und viele beschränken sich zu Hause unter der Woche aufs „Jausnen“. Nun sind Phantasie und Kreativität wieder gefragt und gut planen sollte man obendrein, um nicht dauernd einkaufen gehen zu müssen und sich so einer erhöhten Infektionsgefahr auszusetzen. Auf „Herzhaft Essen“ finden Sie viele Rezeptideen für schnelle Gerichte – von Hausmannskost bis zu Anregungen aus aller Welt – lassen Sie sich inspirieren.

 

  • Wer gut plant, spart Zeit und Wege

Nicht nur jetzt ist eine Einkaufsliste von großem Vorteil. Man kann in Ruhe zu Hause einen Speiseplan erstellen und gezielt einkaufen gehen – damit spart man Zeit und Nerven und kommt mit einem Wocheneinkauf gut aus. Koche ich z. B. eine Rindsuppe, hält diese einige Tage oder ich kann einen Teil einfrieren. Auch ein Gulasch, Rindsrouladen oder ein Paprikahendl lässt sich gut vorkochen und einige Tage gekühlt aufbewahren. Fleisch oder Wurst, die ich nicht sofort brauche, kann ich gleich beim Fleischer vakuumieren lassen, das spart Platz im Tiefkühler. Und natürlich sollte man nicht auf Haltbares wie Geselchtes oder diverse Hartwurstsorten vergessen, deren Ablaufdatum noch in einiger Ferne liegt.

 

  • Kinder können kochen

Verbinden Sie doch das Angenehme mit dem Nützlichen! Kinder können kochen und sie machen es (fast immer) auch gerne. Trauen Sie Ihren Sprösslingen etwas zu, suchen Sie gemeinsam nach altersgerechten Rezepten – Sie werden erstaunt sein, was ein Volksschulkind schon alles zustande bringt und dabei sinnvoll beschäftigt ist. Und das mit einem Ergebnis, auf das es zurecht stolz sein kann. Mit den Kleineren kann man jetzt auch mal gemeinsam kochen und auch da bleibt bestimmt etwas hängen.

Wir wünschen auf jeden Fall gutes Gelingen, guten Appetit und bleiben Sie gesund!