Ihr Osterfleisch vom Steirischen Fleischermeister

osterfleisch-beitrag

Ihr Osterfleisch vom Steirischen Fleischermeister

Nach der entbehrungsreichen Fastenzeit stellt das Osterfleisch eine willkommene Abwechslung von der fleischlosen Zeit dar. Mit Sehnsucht wartet man auf den Ostersamstag, wo die Osterjause im Rahmen einer Andacht, die bei uns meist im Freien, vor Kapellen, Marterln oder Bildstöcken gesegnet wird.

In der Steiermark wird der Brauch der Fleischweihe, dessen Ursprung im jüdischen Passahfest liegt, bei dem ein Lamm nach der langen Fastenzeit als Ostermahl serviert wurde, besonders stark gepflegt. Die Segnung der Osterspeisen hat bei uns eine über tausendjährige Tradition. Das Osterfleisch, die Osterwürste, geräucherte Zungen hart gekochte, gefärbte Eier, Osterbrot, Kren und Salz werden in Körben, die mit kunstvoll bestickten Tüchern abgedeckt sind, zur Fleischweihe gebracht.

Einige Wochen vor Ostern haben die Fleischereien Hochbetrieb, es gilt die für die Osterjause traditionellen Teilstücke des Schweins wie etwa Schopf, Karree, Nuss, Fricandeau, Kaiserfleisch, Stelze und Züngerl einzubeizen und schonend zu räuchern. Bei einer typischen Osterjause dürfen keineswegs die Osterkrainer fehlen. All diese Spezialitäten können Sie neben vielen anderen Fleischermeistern auch bei Meisterfleischer Erich Brand in Gleinstätten in höchster Qualität beziehen.

Lassen Sie sich von Ihrem Fleischermeister in Ihrer Nähe beraten und bestellen Sie zeitgerecht Ihr Osterfleisch.

 

osterfleisch-content