Kleine Auszeit zwischendurch:
Wir machen ein Picknick!

Wir machen ein Picknick! Foto: freepick_bearfotos

Ob in der Stadt, am Land, in den Bergen oder an einem See – schöne Platzerln für ein Picknick finden sich überall. Bepackt mit allerlei Köstlichkeiten und allem, was man sonst noch für einen gelungenen Tag an der frischen Luft benötigt machen wir uns auf zu einem sommerlichen Picknick.

Wer an Picknick denkt, der denkt als erstes ans Essen. Zweifelsohne auch der wichtigste Bestandteil eines Picknicks – laut Duden beschreibt es schließlich den „Verzehr mitgebrachter Speisen im Freien“. Zumal sich die schönsten Picknickplätze aber meist fernab jeglicher Zivilisation befinden, ist eine gute Planung unerlässlich. Denn was zu Hause vergessen wird, ist schlicht und ergreifend nicht „schnell mal“ geholt, kann aber die Freude an diesem Tag dennoch stark trüben. Daher gleich zu Beginn eine Checkliste fürs „Drumherum“.

 

Picknick-Checkliste

Es gibt zwar bereits sehr hübsch ausgestattete Picknickkörbe zu kaufen – doch ist damit erst der Anfang getan. Was man an Grundausstattung für eine kleine Auszeit im Freien benötigt:

  • Picknickkorb mit Tellern, Besteck und standfesten (!) Gläsern
  • Kleine Kühltasche/Kühlelemente
  • Schneidbrett, scharfes Messer
  • Servietten, Geschirrtücher, Küchenpapier und Sackerln (für Abfall/schmutziges Geschirr)
  • Flaschenöffner/Korkenzieher
  • Picknickdecke
  • Sonnenschutz, Insektenschutz
  • Zeitvertreib – ein Buch, ein Kartenspiel oder ein Federballset

 

Das Picknick zu etwas Besonderem machen

Wer sein Picknick zu etwas Besonderem machen möchte, sollte auch der Auswahl und Zubereitung der Speisen und Getränke entsprechende Aufmerksamkeit schenken. Einfach einzupacken was der Kühlschrank gerade hergibt wäre da zu wenig. Mit ausgewählten Köstlichkeiten, die sonst nicht unbedingt auf dem Speiseplan stehen, wird der Ausflug ins Grüne zu einer kleinen Auszeit, die noch lange in Erinnerung bleibt.

 

Ausgewählte Speisen und Getränke fürs Picknick

Grundsätzlich ist bei der Auswahl der Speisen und Getränke für ein Picknick zu bedenken, dass diese sowohl längeren Transportwegen als auch höheren Temperaturen ausgesetzt sind. Von leicht verderblichen Zutaten, wie z. B. Mayonnaise, manchen Milchprodukten oder rohem Fleisch oder Fisch, ist daher ebenso abzuraten, wie von schweren, aber wenig gehaltvollen Lebensmitteln. Also lieber zwei Schüsserln Beeren der Wassermelone vorziehen.

Perfekt fürs Picknick eignet sind neben Fingerfood alles, was man portionsweise in kleine Rexgläser füllen kann – hier ein paar Vorschläge für nicht ganz alltägliche Köstlichkeiten:

Kleine Appetithappen

  • Cocktailspießchen, also mundgerechte Happen auf Zahnstochern aufgespießt, wie z. B.:
  • Tomaten-Mozzarella-Spießchen: Kirschtomate, Basilikumblatt, Mozzarellakügelchen, Salz
  • Prosciutto-Melone-Spießchen: Zuckermelonenwürfel, halbes Prosciuttoblatt
  • Feta-Wassermelonen-Spießchen: Wassermelonen- und Fetawürfel, Minzeblatt
  • Gemüsesticks und Pittabrot mit sommerlichen Dipps, wie Guacamole oder Melanzaniaufstrich

 

Zum Sattessen

 

Süßer Abschluss

  • Bunte Beeren-Muffins, Brownies oder Cookies lassen sich beispielsweise gut transportieren und halten auch höheren Temperaturen stand.
  • Marillen, Heidelbeeren, Ribisel & Co. – einfach so zum Naschen oder auf einer einfachen Ricotta- oder Topfencreme.

 

Erfrischende Getränke für heiße Tage

Natürlich spricht nicht gegen eine Flasche Wein oder auch die eine oder andere Flasche Bier. An heißen Tagen sollte man aber keinesfalls vergessen, auch ausreichend nicht-alkoholische Getränke einzupacken. Wem auch hier der Sinn nach etwas Besonderem steht, sollte mal selbstgemachte Limonade oder home-made Eistee probieren – eine herrliche Erfrischung, ganz naturbelassen.

 

Strahlendes Wetter und guten Appetit wünschen Ihnen Ihre steirischen Fleischer!