Perfekt nach einem Tag im Schnee: Winterliche Eintopfgerichte

Wärmt, gibt Kraft und enthält jede Menge wichtige Vitamine - ein Wintereintopf à la Szegediner Gulasch. Foto: pixabay

Besonders in der kalten Jahreszeit beliebt – die Klassiker der Eintopfgerichte. Einfach zubereitet, vitaminreich und wärmend, schmecken sie der ganzen Familie und machen auch nach einem kräftezehrenden Tag im Schnee alle satt.

 

Ob man über weiße Hänge saust, gefühlte 100 Mal die Rodel wieder den Hang hinaufgezogen oder unzählige Runden auf dem Eis gedreht hat – nach einem Tag in der Kälte kommen alle durchgefroren, müde und hungrig nach Hause. Was gibt es da Besseres, als einen schmackhaften Eintopf, den man nur noch schnell aufwärmen muss?

 

Regional, saisonal und damit voll im Trend

Erdäpfelgulasch, Ritschert, Linseneintopf und Co. – in unseren Breitengraden gibt es eine lange Liste an traditionellen, winterlichen Eintopfgerichten. Mit saisonalem Gemüse und oftmals nicht zu mageren Fleischzugaben sorgen sie für neue Energie. Und perfekt im Trend der regionalen, saisonalen Küche liegen sie obendrein. Denn alles, was man dafür an Zutaten benötigt, wächst quasi direkt vor unserer Türe bzw. befindet sich bereits in der Vorratskammer – von verschiedenen Kohl- und Rübensorten, über Hülsenfrüchte aller Art bis zu Fleisch und Würsten vom Fleischer ums Eck.

 

Egal ob frisch zubereitet oder aufgewärmt – immer ein Genuss

Auch das ungarische Szegediner Gulasch und das Pichelsteiner Fleisch unserer liebsten Nachbarn kommen gänzlich ohne Importware aus. Aber nicht nur weil sie so nachhaltig und gesund sind und vorallem gut schmecken, wollen wir die Klassiker der Wintereintöpfe hier wieder einmal in Erinnerung rufen. Sie lassen sich darüber hinaus meist ohne allzu großen Aufwand – auch in größeren Mengen – vorbereiten und schmecken aufgewärmt mindestens genauso gut wie frisch zubereitet. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn die ganze Familie mit einem Bärenhunger zur Tür hereinströmt. Und – unter uns – was ist schöner, als rund um den Tisch zu sitzen und die gemeinsamen Erlebnisse bei einem großen Teller duftenden Eintopfs nochmals Revue passieren zu lassen?!