Herzhaftessen Logo

Ein kulinarischer Oster-Ausflug nach Italien

So feiert man Ostern in Italien

Nur noch wenige Tage, dann ist die 40-tägige Fastenzeit vorbei und das lange ersehnte Osterfest steht vor der Tür. Vielerorts wird die Auferstehung mit unterschiedlichsten Delikatessen gefeiert – wir reisen daher nach Italien und kommen mit einem ganzen Ostermenü zurück.

Ostern ist eine traditionsreiche Zeit und das schlägt sich auch in vielen landestypischen Ostergerichten nieder. Wer eine Alternative zur klassischen Osterjause (Stichwort: Weihkorb) sucht oder Ostern einmal anders feiern möchte, findet mit den nachfolgenden Rezepten eine buntes Ostermenü, das in so mancher italienischer Familie vielleicht genau so aufgetischt wird.

Brodetto Pasquale – wir starten mit Lamm

Alle Italophilen unter uns haben mit den traditionellen Ostergerichten aus Italien gleich ein ganzes Menü zur Auswahl. Gestartet wird mit der Brodetto Pasquale, basierend auf – wie könnte es anders sein – einer Lammbouillon. Diese lässt sich beispielsweise ganz einfach aus den Knochen eines Ausgelösten Lammbratens o.ä. herstellen. Fragen Sie Ihren Fleischer nach Lammknochen für diese Spezialität. Natürlich kann man (mit leichten Geschmackseinbußen) stattdessen auch eine Rindsbouillon als Basis verwenden, wie in diesem Rezept.

Torta Pasqualina, eine herzhaft bunte Ostertorte

Als Hauptspeise empfehlen wir die Torta Pasqualina. Der Name mag hier irreführend sein, noch sind wir nicht beim Süßen angelangt. Die Torta Pasqualina ist eine herzhafte Spinat-„Torte“ in einer Blätterteig-Hülle, die traditionell aus 33 Schichten besteht, welche jeweils ein Lebensjahr von Jesus symbolisieren. Sie schmeckt nicht nur herrlich, der farbenfrohe Querschnitt der Tortenstücke sieht auch sehr hübsch aus. Einen Rezeptvorschlag dazu haben wir natürlich auch.

Was wäre Ostern ohne Süßes?

Für den süßen Abschluss haben wir gleich zwei Vorschläge. Das wäre einerseits die Colomba Pasquale (italienisch für „Ostertaube“) oder die aus dem italienischen Süden stammende Pastiera Napoletana – ein mit Ricotta gefüllter, cremiger Osterkuchen.
Etwas einfacher, aber nicht weniger verführerisch ist die Colomba Pasquale – vor allem, wenn dieser Germteigkuchen frisch serviert wird. Welche Mehlsorten sich für welchen Kuchen am besten eignen, finden Sie übrigens im Artikel „Mehltypen leicht erklärt“ auf unserer Website.

 

MEHR

Frische Milch und bester Käse

Frische Milch und bester Käse

Als das grüne Herz Österreichs verfügt die Steiermark nicht nur über zahlreiche saftig grüne Wiesen, die den Milchkühen als Weiden dienen. In einer Reihe von heimischen Molkereien und Käsereien wird die hier produzierte Milch direkt vor Ort abgefüllt bzw. zu Joghurt, Topfen, Butter und teils einmaligen Käsespezialitäten weiterverarbeitet.

Die Steiermarktorte gratuliert

Die Steiermarktorte gratuliert

Der Steiermark-Frühling, das traditionelle Frühlingsfest der Steiermark in Wien feierte Geburtstag. Und was darf bei einem Geburtstag nicht fehlen? Eine Geburtstagstorte natürlich! Welche würde da wohl besser passen als die Steiermark-Torte …