Genuss made in Styria

Auch wenn wir uns gerade in der Fastenzeit befinden – der Genuss wird in der Steiermark großgeschrieben. Das verdanken wir unter anderem einer Reihe kleiner und auch größerer Betriebe, die sich der Erzeugung verschiedenster Gaumenfreuden verschrieben haben – zusammengefasst bilden sie das steirische Lebens- und Genussmittelgewerbe.

Rund 115 Betriebe gehören zu den Unternehmen des steirischen Lebens- und Genussmittelgewerbes. Diese Betriebe begleiten Ihren genussvollen Tag dabei wahrlich von früh bis spät. Denn vom Fruchtaufstrich auf dem Frühstücksbrot, bis zum Digestiv nach einem ausgiebigen Abendmahl finden sich unzählige Köstlichkeiten unter den Produkten dieser regionalen Hersteller.

Genussvoll durch den Tag

Marmeladesemmerl mit Milchkaffe oder lieber Fruchtjoghurt und eine Tasse Tee? Egal welcher Frühstückstyp Sie sind, die Betriebe des steirischen Lebens- und Genussmittelgewerbes decken nahezu jeden Gusto ab – und das nicht nur zum Frühstück. Beste Rohstoffe werden mit vielfältigen Verfahren zu hervorragenden regionalen Genussmitteln verarbeitet. Da wird gebrannt und destilliert, eingekocht und abgefüllt bis aus reifen Früchten, frischer Milch oder kraftvollem Getreide Produkte entstehen, die letztlich auf Ihrem Tisch landen, wie z.B.:

  • Fruchtsäfte, Marmeladen oder Chutneys,
  • Gemüsekonserven und Essig,
  • Teigwaren,
  • Fisch- und Feinkostprodukte oder
  • Käse und andere Milchprodukte

Aber auch

  • alkoholfreie Getränke einschließlich Mineralwasser sowie
  • Sekt, Spirituosen und Dessertwein sowie für die ganz Süßen
  • Schokolade

Man sieht also, ein Tag lässt sich mit den Produkten des steirischen Lebens- und Genussmittelgewerbes genussvoll verbringen. Achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf die Herkunft der Produkte und entdecken Sie, was die Steiermark alles zu bieten hat!

Mehr

Der Allerheiligenstriezel, eine flaumige Tradition

Der Allerheiligenstriezel, eine flaumige Tradition

Ein wahrer Lichtblick an grauen, trüben Herbsttagen ist der flaumige Allerheiligenstriezel. Er gehört zum 1. November, wie die Osterpinze zum Osterfest und ist Augenschmaus und Gaumenfreude zugleich. In unseren steirischen Bäckereien und teils auch Konditoreien, wird die Tradition des Allerheiligenstriezels mit allerlei Varianten des feinen Gebäcks gefeiert. Aber woher kommt diese Tradition eigentlich?

Do you speak steak? Teil 2: Die perfekte Zubereitung

Do you speak steak? Teil 2: Die perfekte Zubereitung

Im Grunde genommen gibt es die EINE perfekte Steak Zubereitung nicht, denn jeder mag sein Steak anders. Der eine liebt es englisch und somit nahezu roh, der andere hat es lieber medium oder gar well-done. Auch bei der Art des Rohproduktes scheiden sich die Geister und Geschmäcker – vom nahezu fettfreien Filet-Steak bis zum gut durchzogenen Rib-Eye. Doch egal welche Vorlieben man hat, eines eint alle Steak-Liebhaber: Das Ergebnis soll geschmacklich überzeugen, zart im Biss und saftig sein.

Der Sonntagsbraten: Ein kleines Festessen für die ganze Familie

Der Sonntagsbraten: Ein kleines Festessen für die ganze Familie

Lange Zeit war der Sonntagsbraten in vielen Familien eine liebgewonnene Tradition. Man kam zusammen, um gemeinsam ein Mahl einzunehmen, das der Bedeutung des Tages gerecht wurde. Vielerorts ist dieses Ritual des sonntäglichen Zusammenkommens unserer schnelllebigen Zeit und dem oftmals herrschenden Freizeitstress zum Opfer gefallen. Doch was gibt es Schöneres und Wertvolleres als bei einem gemeinsamen Essen Zeit mit seinen Lieben zu verbringen.