Krustenbraten im Backofen | Krustenbraten grillen

Zutaten für 6 Personen

ca. 2 kg Schweinskarree mit Schwarte (in einem Stück)
5 EL Gewürzmischung (Salz, Pfeffer, getrockneter Knoblauch, Kümmel und Muskatblüte)
1 Bratenthermometer

(10 Minuten, ohne Warte- und Garzeit)

Zubereitung

Für den Krustenbraten benötigen Sie 2 kg Schweinskarree mit einem Fettrand von 2–2,5 cm vom Fleischermeister Ihres Vertrauens. Das Fleischstück entweder vom Fleischer einschneiden lassen oder mit einem scharfen Messer (oder Stanleymesser) längs und quer (in einer Breite von 0,5 bis 1 cm) parallel einschneiden. Das Schwartlkarree 0,5 cm tief einschneiden, damit die Kruste aufspringt. Je feiner Sie das Fleischstück einschneiden, umso schöner wird die Kruste.

Für die Gewürzmischung Salz, Pfeffer, getrockneten Knoblauch und ein wenig Muskatblüte vermischen und das Schwartlkarree damit rundherum einreiben. Die Rillen der Kruste ebenfalls gut einwürzen. Den Braten in Frischhaltefolie einwickeln und 2 Stunden oder am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung am Grill:

Für den Krustenbraten vom Grill den Bratenthermometer im Fleischstück platzieren. Den Braten zuerst bei 120 -160°C indirekt grillen. Wenn der Braten eine Kerntemperatur von 56° C erreicht hat, alle Lüftungen ganz öffnen. Die Temperatur erhöhen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 58 °C erreicht hat und die Schwarten „krachen“ bzw. knusprig sind.

Zubereitung im Backofen:

Für den Krustenbraten im Backofen eine ofenfeste Kasserolle etwa fingerbreit mit Wasser füllen. Den Braten mit der Schwarte nach unten in die Form legen und für 30 Minuten bei 120 °C in den vorgeheizten Ofen geben. Das Fleischstück umdrehen und mit der Schwarte nach oben für weitere 90 Minuten bei 120 °C in das Backrohr geben. Die letzten 15 Minuten die Temperatur auf 190 °C erhöhen und mit der Grillfunktion fertig braten. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht verbrennt (eventuell vorher von der Oberfläche putzen). Als Faustregel gilt 1 Stunde Bratzeit pro 1 kg Fleisch.

Alternativ können Sie auch den Schweinsbraten mit Kruste mit der Schwarte nach 1 Stunde bei 150 °C braten, dann umdrehen, einschneiden und nachwürzen. So ist die Schwarte weich und lässt sich auch mit einem stumpferen Messer gut einschneiden. Dann bei 190 °C fertig braten, bis die Kruste aufspringt.

Hier finden Sie das Anleitungsvideo für Krustenbraten im Backofen | Krustenbraten grillen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rezept von Josef Mosshammer

Weitere Videos und Rezeptewww.kochenundkueche.com

Mehr

Do you speak steak? Teil 2: Die perfekte Zubereitung

Do you speak steak? Teil 2: Die perfekte Zubereitung

Im Grunde genommen gibt es die EINE perfekte Steak Zubereitung nicht, denn jeder mag sein Steak anders. Der eine liebt es englisch und somit nahezu roh, der andere hat es lieber medium oder gar well-done. Auch bei der Art des Rohproduktes scheiden sich die Geister und Geschmäcker – vom nahezu fettfreien Filet-Steak bis zum gut durchzogenen Rib-Eye. Doch egal welche Vorlieben man hat, eines eint alle Steak-Liebhaber: Das Ergebnis soll geschmacklich überzeugen, zart im Biss und saftig sein.

Der Sonntagsbraten: Ein kleines Festessen für die ganze Familie

Der Sonntagsbraten: Ein kleines Festessen für die ganze Familie

Lange Zeit war der Sonntagsbraten in vielen Familien eine liebgewonnene Tradition. Man kam zusammen, um gemeinsam ein Mahl einzunehmen, das der Bedeutung des Tages gerecht wurde. Vielerorts ist dieses Ritual des sonntäglichen Zusammenkommens unserer schnelllebigen Zeit und dem oftmals herrschenden Freizeitstress zum Opfer gefallen. Doch was gibt es Schöneres und Wertvolleres als bei einem gemeinsamen Essen Zeit mit seinen Lieben zu verbringen.